News und Innovationen


Produktneuheiten und Innovationen rund um Knebel Infrarotheizungen

Wir halten Sie auf dem Laufenden! Hier finden Sie alle Informationen zu den technologischen Innovationen und Produktneuheiten rund um Knebel Infrarotheizungen.


Die Weltneuheit: PowerSun Carboglas


Knebel PowerSun Carboglas

Die Heizsensation von Knebel:


Mit der Weltneuheit "PowerSun Carboglas" erleben Sie revolutionäre Heizleistung in bisher nie gesehener Form! Unsere Carboglas Heizung hat einen besonders hohen Wirkungsgrad und eine extrem lange Lebensdauer.

Die Carbonbeschichtung wird direkt auf das Glas aufgetragen und durch Einbrennen fest und unlösbar mit der Glasoberfläche „verbacken“. Dank ihrer patentierten Kohlenstoff-Nanobeschichtung hat die Carboglas einen besonders niedrigen Stromverbrauch bei gleichzeitig maximaler Heizleistung. Das 500 Watt Modell, Größe 70 x 100 cm, mit 105 °C Oberflächentemperatur (bei Wandmontage) benötigt nur noch 500 Watt!

Die fest „verbackene“ Kohlenstoffnanobeschichtung verhindert Hotspots; ausdünstende Weichmacher und in der Folge sich aufösende Folien, sowie abgelöste Klebstoffe sind nicht mehr möglich. Die Lebensdauer ist nahezu unbegrenzt. Durch die Innenverspiegelung wird die Wärmestrahlung komplett nach vorne abgegeben, rückseitiges Heizen und Strahlungsverlust werden reduziert und dadurch ein sehr hoher Wirkungsgrad erreicht.

Durch die Verwendung der patentierten, heizenden Kohlenstoffnanobeschichtung ist es auch möglich, die Modelle mit fest eingebauter LED-Beleuchtung zu liefern. Dies bedeutet, dass der heizende Badezimmerspiegel in Zukunft sogar beleuchtet ist und dass die Deckenheizelemente die Raumbeheizung und die Raumbeleuchtung in einem Element vereinen können!

Vergleichbare marktübliche Infrarotheizungen mit dieser Heizfläche (0,7 m², z.B. 60 x 120 cm) benötigen hierfür ca. 700 bis 900 Watt. Das resultiert in einer Steigerung der Effektivität um rund 30% bei gleicher Heizleistung.

Die Vorteile der PowerSun Carboglas auf einen Blick


  • direkte und flächige Glasbeschichtung
  • oberflächennahes Beheizen verringert Übergangsverluste
  • keine Hotspots
  • keine Weichmacher
  • sehr hoher Wirkungsgrad
  • als Komplett- oder Zusatzheizung geeignet

Wohlfühlatmosphäre für Allergiker


Circa 5% der Deutschen leiden an einer Hausstaub-Allergie, ganze 25% an Heuschnupfen. In beiden Fällen kann eine Infrarotheizung die Betroffenen unterstützen und gegen die Ursachen der Allergien helfen.

Hausstaubmilben benötigen Feuchtigkeit
Warum helfen Infrarotheizungen so gut gegen tränende Augen und Juckreiz? Dies hat mehrere Gründe. Zum einen werden die Verursacher der Hausstaub-Allergie bekämpft: Milben. Diese leben in menschlichen Wohnungen und ernähren sich von Hautschuppen. Zum Überleben benötigen sie zudem die passende Temperatur und Feuchtigkeit. Diese Lebensgrundlage kann eine Infrarotheizung dem Hausstaub entziehen. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Heizungen wird nicht die Raumluft erwärmt, sondern die Objekte in einem Raum. Die Wärme der Gegenstände wirkt einer Feuchtigkeitsbildung entgegen und dem Hausstaub damit eine wichtige Grundlage entzogen!

Verbreitung von Pollen wird verhindert
Zum anderen hilft eine Infrarotheizung neben der Bekämpfung von Hausstaubmilben auch gegen andere Arten von Allergien. Besonders hilfreich ist dabei, dass durch das Heizen mit Infrarotstrahlen ein Aufwirbeln der Raumluft verhindert wird. So werden Milben und Pollen nicht immer wieder in der kompletten Wohnung verteilt und der Allergiker ist nicht andauernd der fliegenden Gefahr ausgesetzt. Ein deutlicher Vorteil gegenüber anderen Heizmethoden.